150. Geburtstag der SPD Braunschweig

Portrait Dr. Christos Pantazis (Juni-2015)
 
 

Die SPD im Braunschweiger Land feierte im „Gastwerk“ ihren 150. Geburtstag, denn am 6. September 1865 wurde in Braunschweig auf Betreiben von Wilhelm Bracke die erste Gemeinde des „Allgemeinen Deutschen Arbeitervereins“ gegründet.

 

Die Begrüßung der über 500 Gäste übernahm Hubertus Heil, Bundestagsabgeordneter und Vorsitzender des SPD-Bezirks Braunschweig.

Sigmar Gabriel (MdB), der Vorsitzende der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands ging in seiner Rede nicht nur auf die Geschichte sondern auch auf aktuelle Probleme, wie das Schicksal der Flüchtlinge, ein.

Der Ehrenvorsitzende des SPD-Bezirks Braunschweig, Gerhard Glogowski, nahm die Zuhörer mit zu einem historischen Rückblick.

Ministerpräsident Stephan Weil sprach ein Grußwort und gratulierte zum Geburtstag der Braunschweiger SPD.

Den ausführlichen, geschichtlichen Festvortrag hielt die Historikerin Prof. Dr. Helga Grebing unter dem Titel „Die gestaltende Kraft – 150 Jahre SPD im Braunschweiger Land“.

Die Big Band der Wilhelm-Bracke-Gesamtschule sorgte für die musikalische Begleitung der Veranstaltung.

Bildergalerie mit 12 Bildern

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Spamschutz

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.